„Wie die Morgenröte dem hellen Tag vorangeht, geht allen heilsamen Dingen eine realistische Sichtweise voraus."

Der Buddha wusste, warum er die geistige Neuorientierung an den Beginn des spirituellen Weges stellte. Nur wer sein Ziel klar ins Auge fasst und sich genau erkundigt, wie man es am besten erreicht, läuft nicht in die Irre. In ungezählten Reden und Gesprächen hat der Erwachte seine Einsichten mit den Menschen seiner Zeit geteilt. Und noch heute sind sie in den großen Sammlungen des Palikanon für uns zugänglich. Die in ihnen liegenden Schätze zu heben und sie für unser heutiges Verständnis fruchtbar zu machen, ist die Aufgabe, die ich mir gestellt habe.

Die Seminare verbinden - je nach den gegebenen örtlichen Umständen - Vorträge und stilles Sitzen, Gruppengespräche, verschiedene Übungen und Kontemplationen. Sie bieten zudem Gelegenheit zum eigenen Studium und zu innerer Sammlung. Manche Kurse verlaufen außerhalb der vorgegebenen Zeiten in Schweigen. Die Dauer der Treffen ist unterschiedlich. Ich biete Tages-, Wochenend- und Wochenseminare an oder halte Vorträge.